Ingwer-Zitrone-Kurkuma-Extrakt

 

-Reines hochzellverfügbares strukturiertes und energetisiertes Wasser

-Bio Ingwerwurzel aus Peru: Reich an Vitamin C und enthält darüber hinaus Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor. Das Rhizom wirkt antibakteriell und kann somit zu einer gesunden Darmflora beitragen. Das Gewürz und Heilmittel enthält gesunde ätherische Öle, Gingerol, Harz und Harzsäuren. Besonders die enthaltenen Scharfstoffe regen außerdem die Durchblutung und den Kreislauf an. Er ist stoffwechselanregend, fördert Fettverdauung und Magensäureproduktion.

-Bio Zitrone: Reich an Antioxidantien und enthält zahlreiche antibakterielle und entzündungshemmende Inhaltsstoffe. Sie ist basisch, weshalb sie hilft einer Übersäuerung des Körpers entgegenzuwirken. Durch den hohen Gehalt an Antioxidantien wirkt Zitrone den Schäden von freien Radikalen entgegen. Die Verdauung wird gefördert. Diese Wirkung wird mit Ingwer noch unterstützt. Außerdem beugst du auch der Alterung der Haut vor. Da Zitronen auch reich an Kalium sind, wirken sie zudem förderlich auf das Nervensystem. Außerdem soll Zitrone auch entgiftend wirken und dabei helfen, Schad- und Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten. Im Zitronensaft sind Citrate enthalten, die Harnsäurekristalle auflösen. Da jene die Bildung von Nierensteinen begünstigen und sich auch in Gelenken ablagern können, beugst Zitrone also auch Nierensteinen und Gicht vor.

-Bio Agavendicksaft: Seine Süße erhält dieser Zuckerersatz aus einer Mischung von Fructose („Fruchtzucker“) und Glucose („Traubenzucker“), wodurch er einen der niedrigsten Werte für den glykämischen Index unter den natürlichen Süßungsmitteln erreicht. Dies und sein wie bei allen unraffinierten Produkten, höherer Gehalt an Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen führt dazu, dass er als „gesunder Zuckerersatz“ angepriesen wird.

-Bio Kurkumawurzel (Curcumin): Das indische Gewürz mit Heilwirkung reguliert die Verdauung, regt die Bildung von Gallensaft an und wirkt ähnlich wie Ingwer entzündungshemmend bei Arthrosen, Rheuma, Entzündungen im Magen-Darm-Trakt und ähnlichen Beschwerden. In der ayurvedischen Medizin wird die Gelbwurz gerne eingesetzt. 

-Schwarzer Pfeffer: hat eine verdauungsanregende, antidiabetische, antikarzinogene und antiasthmatische Wirkung. Die traditionellen Anwendungsgebiete reichen von Erkältungen und Grippe über Verdauungsprobleme und Diabetes bis zu rheumatischen Erkrankungen und Muskelschmerz. Er enthält über 200 verschiedene Komponenten. Aus medizinischer Sicht ist das Alkaloid Piperin am interessantesten. Es ist wissenschaftlich bestätigt, dass Piperin die Aufnahme von Nährstoffen fördert sowie die Bioverfügbarkeit von Curcumin (den wichtigsten Wirkstoff von Kurkuma) erhöht und die Wirksamkeit um das bis zu 20-fache erhöht.

-Meersalz: Natriumchlorid normalisiert den Elektrolytenhaushalt und verstäkt den Geschmack.

1 – 2 mal täglich ein Schnapsglas (25 ml) in ein Glas kaltes oder heißes (nicht über 60 °C) Wasser geben oder pur als Shot genießen. 

Bei regelmäßigem Verzehr stärkst du mit dem Getränk dein Immunsystem! 

P.S. Probier mal anstelle Glühwein: Ingwerdrink und Zimtlikör mit heißem Wasser aufgießen oder mit heißer Schokolade (mit Wasser nicht mit Milch zubereitet!) und, wenn gewünscht, ein Schuß Rum. Goldene Milch: Ingwerdrink in warme Mandelmilch auf Wunsch mit einem Löffel Honig.

 

Kerstin Knörrer und Horst Meyer

info@kh-health-lifestyle.com      kh-health-lifestyle@gmx.de