KH   Turbo Booster

Probier unseren neuen einzigartigen "Kribbel-Mix"

Eine Mischung aus qualitativ hochwertigen Inhaltstoffen unterstützt Deine Gesundheit, hilft Dir beim Abnehmen und Muskeln aufbauen.

L-Citrulin: The best anti aiging remedy

Wirkungsweise kurz beschrieben: 

Wirkt vorbeugend gegen: Herzinfarkt, Schlaganfall, erektile Dysfunktion, Depression, Stoffwechselerkrankungen und Krebs.

- steigert die Arginin Werte im Blut stärker als Arginin selbst

- stärkt das Immunsystem

-verstärkt die Langzeitpotenzierung im Gehirn - Du lernst leichter

- fungiert als Neurotransmitter

- weitet die Blutgefäße - bessere Nährstoffversorgung aller Organe (Vasodilation), dadurch wird eine endotheliale Dysfunktion verhindert - verhindert somit Herzinfarkt und Schlaganfall

- sorgt dafür, dass Fettzellen besser arbeiten, da sie nicht mehr so gern speichern aber gern hergeben

- sorgt dafür, dass der Muskel sein Substrat-Oxidation erhöht, bei gleichzeitiger Erhöhung mitochondrialen Dichte

- der Muskel wird außerdem deutlich effizienter : Er verschwendet nicht so viel Energie, kann daher bei weniger Sauerstoff mehr ATP bilden

- macht Androgene "potent" indem es dafür sorgt, dass Testosteron überhaupt in der Zelle wirken kann

- steigert die Proteinsynthese und lässt uns auch dann "anabol" bleiben wenn akut nicht genügend Aminosäuren vorhanden sind

- steigert den Output von Insulin, HGH und Glukagon - kann somit Fettleber vorbeugen

- verbessert den Blutfluss

L-Arginin:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Besserer Sex, einen stärkeren Körper, verbesserte Immunfunktion und Erfolg bei der Behandlung bestimmter Krebsformen

- verbessert die sexuelle Aktivität bei Männern: Es wirkt, indem es den Blutfluß zum Penis erhöht, wodurch die Erektion härter wird. Die sexuelle Leistungsfähigkeit wird erhöht. Mehrere Studien haben gezeigt, dass L-Arginin auch die Anzahl der Spermien erhöhen und hilfreich bei der Behandlung männlicher Unfruchtbarkeit sein kann.

- ist vor allem für seine Fähigkeit bekannt, die Produktion des Wachstumshormons anzuregen, das unverzichtbar für den Fettabbau und den Muskelaufbau ist.

- beschleunigt die Wundheilung z.B. nach Operationen und bei schweren Verbrennungen.

- stärkt das Immunsystem, indem es die Thymusdrüse anregt. Dort werden wichtige krankheitsbekämpfende Zellen, die T-Lymphozyten oder T-Zellen, solange gespeichert, bis sie zur Verteidigung des Körpers gegen Infektionen benötigt werden.

- kann die Anzahl der T-Zellen erhöhen, so dass der Körper besser gegen unerwünschte Mikroorganismen gewappnet ist.

- kann in Verbindung mit den menschlichen Immunzellen die Produktion von natürlichen Killerzellen auslösen, mit denen sich der Körper gegen Krebs schützt.

- kann das Wachstum vieler verschiedener Arten von Krebstumoren hemmen.

 

Creatin:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Dient der Muskulatur und dem Gehirn als Energiepuffer bei einer kurzen intensiven physischen Belastung und führt zu schnellerer Muskelregeneration und Muskelstärke.

- bei kurzen intensiven Trainingseinheiten füllt Creatinphosphat die verbrauchte Energie (ATP) kurzzeitig auf. Dadurch kann die sportliche Leistung intensiver und länger ausgeübt werden, was wiederum den  Kraftaufbau und den Muskelzuwachs unterstützt.

- Sportler die Creatin zusammen mit einem Krafttraining einnehmen, erfahren einen doppelt so hohen Zuwachs, wie jene ohne Creatin.

- der Muskelfaserquerschnitt nimmt deutlich zu.

- hilft den Muskelschaden durch oxidativen Stress und Entzündungsreaktionen nach einer Trainingseinheit zu reduzieren und die Regeneration der muskulären Kraft zu beschleunigen.

- freigesetztes Calium aus beschädigten Muskelfasern kann zum Katabolismus, sprich Abbau des Muskelproteins führen. Das gestörte Caliumgleichgewicht, wird schneller wieder hergestellt. 

- führt zu vermehrten Bildung und Aktivität von Muskelstammzellen (Satellitzellen)

- steigert die Produktion des muskelbildenden Proteins IGF-1 und führt zu einem größeren Zuwachs an "magerer" Muskelmasse, welche jedoch auch aus Wasser besteht. Die Muskelmasse bleibt dennoch erhalten.

- nach der Muskulatur ist das Gehirn das creatinreichste Organ. Steigert das Kurz- und Langzeitgedächtnis, die Aufmerksamkeit und generell die Verarbeitung von Informationen.

- Ältere Menschen haben in Ihrer Muskulatur eine geringere Creatinkonzentration und laden das energiereiche Creatinphosphat langsamer auf als junge Menschen. Die Einnahme von Creatin kann dies teilweise rückgängig machen.

 

Beta Analin:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

maximale Kraft und Leistungsfähigkeit während des gesamten Workouts.

- steigert Carnosin in den Muskeln bei Einnahme von 4 Wochen um 40 - 65 %. Bei längerer Einnahme zwischen 10 - 12 Wochen kann die Carnosin-Konzentration bis zu 80% ansteigen. Diese große Steigerung der Puffer-Kapazität in den Muskeln ist hauptverantwortlich für "magere" Muskelmasse, die Steigerung der Stärke, der Leistung und der Kraftausdauer, wodurch neues Muskelwachstum angeregt wird.

- die Erhöhung der Carnosin-Konzentration verhindert die Übersäuerung und die Ermüdung des Muskels durch die Reduzierung der Bildung von Wasserstoff Ionen

- die Erhöhung der Carnosin-Konzentration sorgt dafür, dass ein optimalen pH-Wert im Muskel aufrecht erhalten wird, was maximale Ausdauer ermöglicht.

- erzeugt ein mehr oder weniger starkes Kribbeln, im Fachjargon "Parästhesie" genannt, dass nach einigen Anwendungen nach und nach abklingt.

N-Acetyl-L-Tyrosin:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Tyrosin hat eine stimmungsaufhellende und appetitzügelnde Wirkung. Darüber hinaus erzeugt es eine verstärkte Ausschüttung von Wachstumshormonen und sorgt für eine verbesserte geistige Leistungsfähigkeit.

N-Acetyl-L-Tyrosin ist eine veresterte Form des L-Tyrosins. Durch die Acetylierung wird eine bessere Bioverfügbarkeit erreicht. Somit kann die Aminosäure besser vom Körper absorbiert werden und es wird im Vergleich weniger benötigt als bei der Einnahme von reinem L-Tyrosin.

- wird für verschiedene Funktionen der Nebennieren, Schild- und Hirnanhangsdrüse benötigt.

- ist an der Bildung von roten und weißen Blutkörperchen beteiligt.

- wirkt unterstützend auf die Produktion von Domain, Norepinephrin und Epinephrin.

- beugt Erschöpfungszustände und Reizbarkeit vor.

Taurin:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Taurin ist der Baustein für alle anderen Aminosäuren. Es wird benötigt für die Fettverdauung, die Aufnahme fettlöslicher Vitamine, die Regulierung des Blutcholesterinspiegels und hat zudem eine Schutzwirkung für das Gehirn.

-stärkt die Herzfunktion

- unterstützt die Sehkraft und verhindert Makuladegeneration (fortschreitender zentraler Sehverlust)

- hilft bei der Behandlung von Angstzuständen und Epilepsie.

Agmatin Sulfat:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Erhöht den Stickstoffoxyd-Spiegel, steigert den Pump in Deinen Muskeln und optimiert die Nährstoffzufuhr durch eine verbesserte Durchblutung.

- steigert die Insulinproduktion

- senkt den Kortisolspiegel

- erhöht die Stickstoffoxyd-Produktion

- verbessert die muskuläre Nährstoffzufuhr

- antioxidative Wirkung

- regt die Wachstumshormon-Bildung an

- stimmungsaufhellend

Koffein:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Die Muskeln können besser mit Sauerstoff versorgt werden.

- lässt das Herz schneller schlagen und erhöht so den Puls

- kann die Konzentration verbessern und Müdigkeit vorrübergehend beseitigen

Rhodiola rosea:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Macht stressresistent, wirkt antioxidativ und verhindert Mutationen der Zellen, mindert so das Krebsrisiko. 

- erhöht die Energieproduktion direkt in der Zelle

- erhöht den Serotonin- und Dopaninspiegel

- fördert die Reparatur der DNA - Mindert die Krebsgefahr

- wirkt antioxidativ - schützt Zellmembranen und Mitochondrien vor oxidativem Stress und freien Radikalen, was vor chronischen Entzündungen und somit vor chronischen Erkrankungen schützt

- wirkt antikanzerogen

- verbessert die Sauerstoffversorgung des Körpers

Beta-Carotin:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Schütz vor Krebserkrankungen und Muskelschwund und wirkt positiv auf die Hirnfunktion ein.

- Vitamin A ist wichtig für die Bildung von Magenschleimhaut, die wiederum die Magenwände vor den sauren Magensäften schützt - Kann daher bei regelmässiger Einnahme das Risiko an Magenkrebs zu erkranken um die Hälfte verringern

- aufgrund seines grossen antioxidativen Potentials kann es auch vor anderen Krebserkrankungen schützen wie beispielsweise vor Speiseröhrenkrebs, Leberkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Darmkrebs, Rektalkrebs, Prostatakrebs, Eierstockkrebs und Gebärmutterhalskrebs.

- hilft dabei die übermässigen freien Radikale, die die Oxidation auslösen, zu beseitigen, so kann oxidativer Schaden an der DNS der Muskelzellen verringert werden und gegen Sarkopenie - Muskelschwund, Herzproblemen und anderen Erkrankungen, bei denen Oxidatonsschäden eine Rolle spielen, vorbeugen.

Ginseng:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Gilt als Adaptogen, als Stärkungsmittel. Es gibt verschiedene Studien, die belegen, dass Ginseng die körpereigene Abwehr gegen Stress und Krankheit steigert:

Demnach soll es :

- gegen Abgeschlagenheit und Stress wirken

- das Lernvermögen und die Gedächtnisfähigkeit steigern

- die körperliche Leistungsfähigkeit bei Müdigkeit, Schwäche- und Erschöpfungszuständen verbessern

- das Immunsystem stärken - stressbedingte Infektionskrankheiten vermindern bzw. verhindern

- positive Wirkung auf die Stimmungslage und die kognitiven Funktionen haben

- die Potenz steigern

Ginkgo Biloba:

Wirkungsweise kurz beschrieben:

Stärkt die Abwehrkräfte,Fördert die Durchblutung und die Leistungsfähigkeit des Gehirns und verbessert die Blutzufuhr in den Beinen.  

- macht das Blut fließfähiger

- die Durchblutung in den feinen Gefäßen (Mikrozirkulation) wird verbessert und damit der Sauerstoff- und Nährstoffgehalt der "grauen Zellen"

- gilt als Radikalfänger, d.h. aggressive Moleküle, die die Zellen angreifen werden abgefangen.

- wirkt dem Abbau von Nervenzellen entgegen und steigert die Leistungsfähigkeit der vorhandenen Zellen.

- soll einen positiven Effekt auf Demenz und Gedächtnisstörungen haben

Kerstin Knörrer und Horst Meyer

info@kh-health-lifestyle.com      kh-health-lifestyle@gmx.de